Motto Stadtteilzentrum 29.01.2015

 

Entwurf Stand 29.01.2015

Wiltener Platzl:
Vom Abbruchgebiet zum Stadtteilzentrum der Wiltener

LEBENS(t)RAUM WILTEN

Bürgerinitiativen (Aktionskomitee Wilten, Stadtverein Innsbruck, SOS für Innsbrucks Stadtbild, Innsbrucker Verschönerungsverein, Verband für Heimatschutz und Heimatpflege, 2000 Unterstützungsunterschriften...) haben zusammen mit dem Denkmalschutz in den Jahren 1981 bis 1995 den durch die Bebauungspläne vorgegebenen Komplettabriss der historischen Bauten ums Wiltener Platzl verhindert.

Heute gilt der Bereich ums Wiltener Platzl als ein Beispiel gelungener Stadterneuerung und entwickelt sich wieder zum wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Zentrum von Alt-Wilten und seinen 5.500 Bewohnern.

Durch den geplanten Neubau eines Sozialzentrums im Bereich des im Stadtbesitz befindlichen Ansitzes Liebenegg bietet sich nun die nicht wiederkehrende Chance zum Bau eines maßgeschneiderten Stadtteilzentrums,

  • als lebendiger Treffpunkt für die Bevölkerung (2011: 5.532 Einwohner),
  • für Wiltener jeden Alters, unterschiedlicher Interessen und Herkunft,
  • für Initiativen, die das Zusammenleben, die Kultur und das soziale Netz im Stadtteil fördern.

Die Wiltener Initiativgruppe LEBENS(t)RAUM WILTEN, und mit ihr schon viele Unterstützer, haben einen Traum: ein STADTTEILZENTRUM AM WILTENER PLATZL - ANSITZ LIEBENEGG.

Wir sind überzeugt davon, dass in Wilten großes Kreativpotential mangels kostengünstigem oder kostenlosem Raumangebot brachliegt und wollen es auch sichtbar machen. Also: wenn Ihr schon immer einen geeigneten Raum fur Tauschmärkte, Theater, Konzerte (auch für Kinder und Jugendliche), Fortbildungskurse, Nachbarschaftshilfe, Ausstellungen, Vorträge, Stadtteilfeste uam. gesucht habt, dann unterstützt uns und schreibt bitte an unsere Adresse: